Nagasaki liegt von Hügeln eingebettet in einem langgestreckten Tal. Das ist einer der Gründe, warum Nagasaki Ziel der zweiten Atombombe wurde. Die Schockwelle konnte das ganze Tal durchlaufen & maximalen Schaden anrichten. Luftbildaufnahmen, im Vergleich vorher und nachher, zeigen, dass es nach der Bombe kein Nagasaki mehr gab.

Nagasakis Voratombombenära ist berichtenswert: Die ersten Kontakte mit den Langnasen (Europäern) gab es hier. Daraus entwickelten sich rege Handelsbeziehungen. Die Verbreitung des christlichen Glaubens startete in Nagasaki- und endete beinahe hier mit etlichen Kreuzigungen. Noch heute kann man in Nagasaki europäisch anmutende Häuser und christliche Kirchen finden.

Nagasaki, 2016, Peace Memorial Hall
Peace Memorial Hall
Nagasaki, 2016, Peace Memorial Hall
Peace Memorial Hall
Nagasaki, 2016, Megane-Bridge
Megane-Brücke, Im richtigen Winkel fotografiert zeigt die Brücke samt Spiegelbild eine Brille. Japaner mögen Symmetrie!?

Nagasaki, 2016, Glover-Dori

Nagasaki, 2016, Glover-Garden
Nagasaki Bucht

 

Nagasaki
Markiert in:     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.