Kobe ist ein Tagesausflug von Osaka, der buchstäblich ins Wasser fiel. Wie eigentlich alle japanische Städte liegt auch Kobe eingequetscht zwischen Meer und Bergen.  Es gibt eine Seilbahn, die einen schnurstracks aus Kobe heraus auf den Berg befördert. Während der Gondelei kann man etliche Wasserfälle entdecken und diese beim Rückweg abklappern. Aber im Regen macht all dies wenig Spaß.

Ich habs natürlich trotzdem gemacht. Kobe sehen und nass werden!

Schön wurde es erst, als ich mich Richtung Sakemuseum bewegte. In Kobe gibt es ein halbes Dutzend Sakebrauereien. Und jede dieser Brauereien kann man besuchen. Hab ich getan. Also, ich habe eine Brauerei besucht! Es war tatsächlich sehr interessant, wie da aus Reis Sake entsteht. Ein bisschen wie die Sendung mit der Maus. Am Ende wurde natürlich ausgiebig verkostet. Nun ist mein Reisegepäck um einige Kilo Sake schwerer.

Kobe
Markiert in:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.