Auch Sevilla besitzt eine Kathedrale. Dort liegen die Gebeine Christopher Kolumbus. Groß ist sie auch, die Kathedrale. Also wollte ich mit Mitreisenden dort rein.

Vorab muss ich gestehen, dass die Aktion etwas infantil war. Aber manchmal ist Reisen eben so!

Neben den vielen offenen Toren, durch die die Touristen in die Kathedrale strömen dürfen gibts auch ein paar fest verschlossene und sogar ein Tor mit einer Klingel.

Sowas lädt zum Bimmeln ein. Also läutete ich. Danach wäre Wegrennen eine gute Idee gewesen. Aus Kindheitstagen kennt man dies vielleicht noch als Klingelstreich.

Nun, wegrennen ging leider nicht. Direkt hinter uns stand die Kirchenwache!
Der gute Mann war sehr unentspannt und mit geringem Verständnis beseelt. Na ja, uns verhaften oder erschießen konnte er nun auch nicht. Also zogen wir nach etwas Disput von dannen, er uns immer hinterher. Das Eingangspersonal wies der Wachmensch dann an, uns nicht hineinzulassen. Na super!

Das war der Moment, in dem ich etwas bedröppelt vor meiner Gruppe stand. Mit der Aktion haben die ihr Bild über die Deutschen wohl etwas korrigiert 😉
Ich erwähnte ja schon, dass die Aktion keinen Preis für Cleverness verdient. Asche auf mein Haupt!

Nach ner halben Stunde waren wir dennoch drin und ich hab mich dann aber sowas von benommen.

Kirchenverbot!
Markiert in:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.